Wiederbelebungstraining für Schüler

Am 20.10. fand ein Wiederbelebungstraining für Schüler an der Astrid-Lindgren-Schule Almhorst/Lohnde durch unsere Fachärztin Frau Kirsten Schepeler statt. Hier eine Impression der kleinen Retter:

Assistenzarzt (m/w) gesucht

Wir suchen 1 Assistenzarzt (m/w) zu sofort oder später

Die OP-Ambulanz wurde, als eines der ersten ambulanten OP – Zentren in Hannover, in Zusammenarbeit mit der Sophien-Klinik gegründet.
Seitdem kooperieren wir eng mit der Beleg-Klinik, so kann im Bedarfsfall auf die Funktionsbereiche und Serviceleistungen der Klinik zurückgegriffen werden.
Seit 2003 ist das Qualitätsmanagementsystem der Praxis zertifiziert, zuletzt nach DIN ISO 9001:2008
Jährlich werden ca. 5500 kurze und mittellange Operationen in der Praxis in folgenden Fachbereichen durchgeführt:
• Hals-,Nasen-,Ohrenheilkunde
• Gynäkologie
• Augenheilkunde
• Chirurgie / Unfallchirurgie sowie Handchirurgie
• Orthopädie
• Urologie
• Plastische Chirurgie
• Zahn – und Kieferchirurgie

WIR SUCHEN:
eine / einen begeisterungs- und teamfähige / teamfähigen sowie patientenorientierte / patientenorientierten Kollegin / Kollegen mit Interesse an der Anästhesie.

WIR BIETEN:
– 3 Jahre Weiterbildung in Praxis und Klinik
– eine strukturierte Ausbildung
– einen anspruchsvollen und vielseitigen Arbeitsplatz
– hoher Regionalanästhesieanteil
– Ultraschall gesteuerte Verfahren
– freundliches Team und ein angenehmes und kollegiales Arbeitsklima

BITTE RICHTEN SIE IHRE BEWERBUNG AN:
OP – Ambulanz / Schmerzzentrum Herr Carlo Brauer
Kurt-Schumacher-Straße 23, 30159 Hannover
Tel: 0511- 320472
E-Mail: brauer.carlo@opambulanz.de
Weitere Informationen finden sie unter :
www.opambulanz.de

B2Run

Auch dieses Jahr haben wir, zusammen mit der Sophienklinik am B2Run teilgenommen.

Ca 6,7 km mussten um den Maschsee gelaufen werden, um anschließend ins Stadion einlaufen zu können und die verdiente Medaille zu erhalten 😉

Auch wenn wieder keiner unseren „Flying Fernando“ schlagen konnte, haben alle Läufer eine super Zeit geschafft und können stolz auf sich sein!

Nächstes Jahr knacken wir Fernandos Zeit ganz sicher 😀

 

   

Hygienefortbildung

Am 14.08. startet die 5. Fortbildung „Hygienebeauftragte in der ärztlichen Praxis und Praxisklinik“ in Hannover.

Wie in den vergangenen Fortbildungen findet diese wieder in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer, der Hygienefachschule der Firma Plural und der Firma Hycom Hygiene statt.

 

Für einen praxisnahen Einblick werden die Teilnehmer die Zentrale Sterilgutversorungsabteilung (ZSVA) der OP-Ambulanz besuchen und dort die Grundlagen der Aufbereitung von Medizinprodukten, sowie die Reinigung und Sterilisation kennenlernen. Anhand praktischer Übungen werden diese verdeutlicht und verinnerlicht.

 

Wir freuen uns erneut ein Teil der Fortbildung zu sein und wünschen allen Teilnehmern viel Spaß =)

 

Für die nächste Fortbildung, die vom 13.11. – 17.11. statt findet, gibt es noch freie Plätze 😉 Die Anmeldung erfolgt über die Ärztekammer.

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Sommer

Liebe Patienten,

vom 17.07. bis zum 28.07. sind wir von 8.00 – 12.00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.

Die Praxis bleibt in dieser Zeit unbesetzt.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit.

Hygienefortbildung

Am 08.05. startet die 4. Fortbildung „Hygienebeauftragte in der ärztlichen Praxis und Praxisklinik“ in Hannover.

Wie in den vergangenen Fortbildungen findet diese wieder in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer, der Hygienefachschule der Firma Plural und der Firma Hycom Hygiene statt.

 

Für einen praxisnahen Einblick werden die Teilnehmer die Zentrale Sterilgutversorungsabteilung (ZSVA) der OP-Ambulanz besuchen und dort die Grundlagen der Aufbereitung von Medizinprodukten, sowie die Reinigung und Sterilisation kennenlernen. Anhand praktischer Übungen werden diese verdeutlicht und verinnerlicht.

 

Wir freuen uns erneut ein Teil der Fortbildung zu sein und wünschen allen Teilnehmern viel Spaß =)


Hier einige Eindrücke der letzten Fortbildung:

 

Eingeschränkte Öffnungszeiten zu Ostern

Liebe Patienten,

die Praxis ist vom 14.04. bis zum 18.04. geschlossen.

Vom 19.04. bis zum 21.04. sind wir von 8.00 – 12.00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar. Die Praxis bleibt in dieser Zeit unbesetzt.

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest.

Neue Mitarbeiterin

Wir freuen uns, Frau Lena Peschel in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Frau Peschel verstärkt unser OP-Team als OP-Leitung zusammen mit Frau Girke.

Herzlich Willkommen!!!

Es ist da! Das neue Zertifikat gemäß DIN ISO 9001:2015

Die alljährliche Zertifizierung durch den TÜV Rheinland war dieses Jahr besonders umfangreich, denn wir haben ein Upgrade auf die neuen Standards der DIN ISO 9001:2015 durchgeführt, um die Patientenorientierung unserer Praxis noch weiter in den Mittelpunkt zu rücken.

Erneut wurde die OP-Ambulanz Schmerzzentrum rezertifiziert, erstmals mit einem eigenen Risikomanagementsystem [mehr im nächsten Beitrag]

Risikomanagement?

Bereits 2005 erschien ein Artikel im Harvad Business Manager, der mit einer Anekdote begann: “Würde es Christoph Kolumbus heute noch wagen, einen Seeweg nach Indien zu suchen? Vielleicht würde er abwinken, nach Analyse sämtlicher Risiken. Vielleicht würde er auch eine Versicherung abschließen und lossegeln.
Harvard Business Manager Heft 7/2005 Michael Leitl

 

In den letzten Jahren stehen Gesundheiteinrichtungen ebenfalls vor unzähligen Risikoabwägungen und diese sind häufig nicht nur eine analytische, sondern auch ein psychische Herausforderung. Glücklicherweise verfügt die Risikoabwägung der Moderne über zahlreiche Werkzeuge zur Risikoeinschätzung, zusammengefasst ergeben diese das Risikomanagement.
Viele Bereiche des Lebens arbeiten schon längere Zeit mit Strukturen des Risikomanagements; die Luftfahrt und die Versicherungsbranche zum Beispiel. Während erstere mit Checklisten arbeitet, die nachweislich zur Unfallreduktion führten, arbeitete die Versicherungsbranche eine immer intelligentere Versicherungsmathematik aus. Auch in den Kliniken und einigen wenigen Arztpraxen erhält das Risikomanagement Einzug – auch hier bedient man sich beispielsweise Checklisten, Kennzahlen und mehr.

In der OP-Ambulanz ist man fest davon überzeugt: Ein aktiver, optimistischer Umgang mit Risiken steigert den Behandlungserfolg.

Zentraler Bestandteil ist die Matrix zur Risikoeinschätzung. Hier werden für jeden Prozess im Krankenhaus Risiken, Lösungen, Restrisiken und die Bedeutung des Risikos fortlaufend eingeschätzt. Diese Matrix soll einen lebendigen Charakter haben und gemäß des PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) stetig kontrolliert und verbessert werden. Für unsere Patienten bedeutet dies noch mehr Sicherheit während des gesamten Aufenthaltes.