opambulanz-patienten-information

OP-Ambulanz Schmerzzentrum

4,87 von 5
aus 289 Bewertungen

Bewertung wird geladen…
msf-aktionsbutton-wir

PATIENTENINFORMATION ZUR AMBULANTEN OPERATION

Gute Vorbereitung ist wichtig

Ihr behandelnder Arzt hat Ihnen eine ambulante Operation vorgeschlagen und in der Regel auch schon einen OP-Tag genannt. Zum ersten Kennenlernen lassen Sie sich in diesem Zusammenhang bitte ca. eine Woche vor der Operation einen Termin bei uns geben. Wir möchten gerne mit Ihnen zusammen das beste Narkoseverfahren besprechen und werden Sie dazu auch gründlich untersuchen.

Alle notwendigen Untersuchungen wie Blutuntersuchungen, EKG und Lungenfunktionstest können wir hier durchführen. Sollten Sie einige Untersuchungen in letzter Zeit schon wahrgenommen haben, bringen Sie bitte die Befunde mit. Das erspart Ihnen unnötige Doppeluntersuchungen, sodass wir Ihnen in der Folge auch den genauen OP-Termin mit Uhrzeit mitteilen können.

Nach dem Eingriff werden Sie in einer speziell ausgestatteten Aufwacheinheit betreut. Schon nach wenigen Stunden können Sie nach Hause in Ihre gewohnte Umgebung entlassen werden. Vor allem für Kinder hat dies den Vorteil, dass keine unnötige Trennung von der Familie stattfindet. Weiterhin erwähnenswert ist, dass Sie bei der Entlassung mit Schmerzmedikamenten versorgt werden. Sollte es notwendig sein, können Sie auch von einem ambulanten Pflegedienst oder einem Arzt zu Hause besucht werden.

Ersttermin

Der erste Termin

  • Für das Vorgespräch brauchen Sie nicht nüchtern zu erscheinen. Am OP-Tag selbst müssen Sie bitte nüchtern kommen.
  • Bitte bringen Sie alle Unterlagen und Untersuchungsberichte mit.
  • Bitte planen Sie mindestens eine Stunde Zeit ein.
  • Hinterlassen Sie eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind.

Vor dem Eingriff

Die Behandlung vor dem Eingriff:

  • Kommen Sie bitte nüchtern. Das heißt, Sie sollten 6 Stunden vor der Operation nichts mehr essen oder rauchen. Trinken können Sie Wasser, Tee oder Kaffee ohne Milch bis 2 Stunden vorher in Maßen.
  • Legen Sie vor dem Eingriff Schmuck, losen Zahnersatz oder Kontaktlinsen ab, verzichten Sie auf Make up und Nagellack.
  • Medikamenteneinnahmen vor dem Eingriff sollten mit dem Narkosearzt abgesprochen werden.
  • Kommen Sie am OP-Tag bitte pünktlich zum vereinbarten Termin, nehmen Sie sich Zeit für die Anreise und lassen Sie sich möglichst von einer Person begleiten.
  • Informieren Sie uns bitte unbedingt, wenn sich Ihr Gesundheitszustand kurz vor der Operation verändert.
  • Lassen Sie sich nach der OP von einer erwachsenen Person abholen und betreuen. Sie selber dürfen am OP-Tag kein Auto fahren.

Nach dem Eingriff

Die Behandlung nach dem Eingriff:

  • Sie sollten sich an diesem Tag schonen.
  • Sie dürfen für 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen oder an laufenden Maschinen arbeiten. Auch sollten Sie keine wichtigen Entscheidungen treffen.
  • Alkohol, Schlaf- und Beruhigungs-mittel sollten Sie nach dem Ein-griff unbedingt meiden. Es treten sonst Wirkungsverstärkungen und unkontrollierbare Wechselwirkungen mit den verabreichten Narkosemitteln auf.
  • Schmerzmittel nehmen Sie bitte nur nach Rücksprache und Anweisung unseres Narkosearztes ein.
  • In der Regel können Sie bereits unmittelbar vor der Entlassung etwas trinken. Kleinere Mahlzeiten aus leichter Kost können Sie im Laufe des Tages – soweit dies Ihr Operateur erlaubt – zu sich nehmen.
  • Bei starken Schmerzen oder plötzlichem Fieber über 38,5˚C informieren Sie uns bitte umgehend.