opambulanz-daten-fakten

Bewertung wird geladen…
msf-aktionsbutton-wir

ÜBER 20 JAHRE ERFAHRUNG IM AMBULANTEN OPERIEREN

Unser erfolgreiches Konzept: Kompetenz plus Menschlichkeit

Die OP-Ambulanz wurde 1993, als eines der ersten ambulanten OP-Zentren in Hannover, in Zusammenarbeit mit der Sophien-Klinik in der Marienstraße gegründet. Seit 2003 ist das Qualitätsmanagementsystem der Praxis zertifiziert, zuletzt nach DIN ISO 9001:2015.

Die 2006 gegründete Schmerzambulanz wurde 2013 zur Schwerpunktpraxis für die Behandlung von Patienten mit chronischen Schmerzzuständen ausgebaut.

Seit 2012 wird durch die Praxis das ambulante Operationszentrum in Gehrden betrieben.

Im Sommer 2013 zog die Praxis in die neuen, zentral gelegenen Räume in der Kurt-Schumacher-Straße. Hier stehen moderne Praxisräume, drei OPs und eine Sterilisationseinheit nach Krankenhausstandard zur Verfügung. Neu eröffnet wurde zugleich eine tauchmedizinische Sprechstunde.

Im Jahr 2016 erhöhte sich die Zahl der Partner-Ärzte in der Gemeinschaftspraxis auf sechs. Seither wird die Praxis auf eine Überörtliche Gemeinschaftspraxis erweitert.

Die Kooperation mit der Sophien-Klinik besteht weiter. So kann im Bedarfsfall auf die Funktionsbereiche und Serviceleistungen der Klinik zurückgegriffen werden. Jährlich werden ca. 10.000 kurze und mittellange Operationen in folgenden Fachbereichen durchgeführt:

  • Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

  • Gynäkologie

  • Augenheilkunde

  • Chirurgie, Unfallchirurgie, Handchirurgie

  • Orthopädie

  • Urologie

  • plastische Chirurgie

  • Zahn- und Kieferchirurgie

Des Weiteren bieten wir ambulante und stationäre Schmerztherapien für Patienten mit chronischen Schmerzzuständen, z.B. bei Rückenleiden, sympathischer Reflexdystrophie und Tumorerkrankungen an: Nervenblockaden, Neuraltherapie, TENS, Akupunktur, medikamentöse Schmerztherapie.